Neo stoppt plötzlich

Ready-to-print 3D Desktopdrucker

Neo stoppt plötzlich

Beitragvon LyricMaster » 9. Jan 2017, 20:40

Hallo!

Ich besitze schon seit einem Jahr ca. einen Neo und bin damit soweit sehr zufrieden. Jetzt habe ich aber seit ein paar Tagen ein Problem, zu dem ich nicht so wirklich eine Lösung finde.
Der Drucker druckt ganz normal, und von jetzt auf gleich stoppt er und druckt nicht mehr weiter, ohne Fehlermeldung oder so. Ich drucke mit Cura, über USB (habe auch schon verschiedene Kabel ausprobiert), habe den Neo einzeln an eine Steckdose (also ohne Mehrfachstecker). Das Problem ist leider nicht wirklich reproduzierbar, allerdings tritt es meistens bei längeren Drucken von mindestens einer Stunde auf.

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen.

Tim
LyricMaster
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 6
Registriert: 9. Jan 2017, 20:35
3D-Printers: Neo

Advertisement

German RepRap sucht Verstärkung

Re: Neo stoppt plötzlich

Beitragvon Luchador » 10. Jan 2017, 07:04

Hi,

Cura is leider komplett fremdland für mich, schon mal probiert mim repetierhost zu drucken und dort die log auszulesen ( irgendwas muss ja kommen von com error oder sonstiges.

Gruß
Thomas
Es Mangelt nicht an Ideen nur an der Zeit dafür!
Luchador
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2052
Registriert: 31. Jan 2014, 14:29
3D-Printers: 2x Protos V1 / 2x NEO /X400/ Foldarep/ Ibox Nano........

Re: Neo stoppt plötzlich

Beitragvon Christian_Neo » 10. Jan 2017, 10:34

Hallo Tim,

dein Problem habe ich glaube schon mal irgendwie gehört.
Es handelte sich dabei glaube um ein Problem mit dem Pufferspeicher bei der Übertragung des GCodes vom PC zum Printrboard.
Das heißt es könnten entweder zu viele oder zu wenige Befehle vom PC gesendet werden, sodass es zu einem Überschreiben oder auslaufen des Pufferspeicher kommen kann. Das Printrboard weiß dann nicht mehr weiter und bleibt ohne ersichtlichen Grund stehen.
Da Cura meines wissen's kein vorkonfiguriertes Profil für den Neo bereitstellt, empfehle ich dir auch wie Thomas schon erwähnt hat, das ganze mal mit RepetierHost zu versuchen.
Hier kannst du über die EchoFunktion dir die Kommunikation zwischen beiden Teilnehmern genauer ansehen.
Das kann muss aber nicht die Ursache deines Problems sein.

Gruß
Christian
Zuletzt geändert von Christian_Neo am 10. Jan 2017, 16:04, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian_Neo
Maker
Maker
 
Beiträge: 59
Registriert: 21. Mai 2015, 20:58
Wohnort: Sachen Anhalt
3D-Printers: NEO

Re: Neo stoppt plötzlich

Beitragvon mschubi72 » 10. Jan 2017, 12:47

LyricMaster hat geschrieben:...
Der Drucker druckt ganz normal, und von jetzt auf gleich stoppt er und druckt nicht mehr weiter, ohne Fehlermeldung oder so. Ich drucke mit Cura, über USB (habe auch schon verschiedene Kabel ausprobiert), habe den Neo einzeln an eine Steckdose (also ohne Mehrfachstecker). Das Problem ist leider nicht wirklich reproduzierbar, allerdings tritt es meistens bei längeren Drucken von mindestens einer Stunde auf.
...


Hallo Tim,

Ich glaube, das Christian den Finger auf der Wunde hatte. Ich vermute auch die Puffereinstellungen.
Bei meinem Selbstbau CoreXY habe ich auch das PrintrBoard drin und hatte am Anfang im Simplify3D auch die falschen Werte drin und hatte den selben Effekt. Meist bei vielen kleinen Strecken (schnelle Abarbeitung einzelner gcode Anweisungen)
Üblich sind Puffergrößen von 63 bis 128. Ich hatte in der Firmware und im S3D 128 probiert, war nur Mist.
Bin dann auf den printrboard "Standard" von 63 zurückgegangen, seit dem nie wieder.
PS: Bei meinem NEO habe ich in den letzten knapp 3 Jahren nur eine Hand voll Stillstände gehabt.
Meist war das Board komplett abgestürzt, so dass ich Drucker vom Netz und USB abziehen musste...

MfG,
Mike
Dateianhänge
2017-01-10 12_40_52-Firmware Configuration.png
Communication Params in S3D
Hätte Gott gewollt, dass wir uns mit Computer befassen, hätte er uns 16 Finger gegeben - oder 32.
Benutzeravatar
mschubi72
Specialist
Specialist
 
Beiträge: 534
Registriert: 21. Mär 2014, 16:53
Wohnort: Sachsen
3D-Printers: Neo 3D

Re: Neo stoppt plötzlich

Beitragvon LyricMaster » 10. Jan 2017, 19:16

Hallo!

Danke erstmal für eure Antworten.
Ich habe heute den selben Druck einmal mit Slic3r gemacht und das selbe Problem ist erneut aufgetreten. Anbei eine Kopie des Logs (kopiert vom Feld unten bei Slic3r), der einfach so stehen geblieben ist, ohne Fehlermeldung etc. Ich weiß allerdings nicht, ob das die Log-Datei ist mit der ihr was anfangen könnt.


Kann man diese Puffereinstellungen bei Cura ändern? Würde lieber mit Cura drucken als mit Slic3r da bei Cura die Druckqualität einfach um einiges besser ist, und Simplify3D ist mir aktuell noch zu teuer.

Tim
Dateianhänge
druckerlog.txt
(53.19 KiB) 4-mal heruntergeladen
LyricMaster
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 6
Registriert: 9. Jan 2017, 20:35
3D-Printers: Neo

Re: Neo stoppt plötzlich

Beitragvon Christian_Neo » 11. Jan 2017, 10:55

Hallo Tim,

grundsätzlich ist es dir richtige Datei, die du da angehängt hast.
Hast du das aus Cura herrauskopiert?
In RepetierHost hat man noch zusätzlich die Möglichkeit eine sogenannte Echo-Funktion zu aktiveren.
temp.PNG

Hier bei werden auch die Anwortbefehle vom Printrboard angezeigt, sprich ob das Printrboard die einkommenden Befehle auch wirklich richtig verstanden hat.
Ich muss kurz erklären, das Slic3r nicht für die Kommunikation zwischen deinem PC und dem Drucker zuständig ist, Slic3r dient lediglich der Berechnung der Verfahrwege deines Druckers. Slic3r ist so zusagen ein Plugin für RepetierHost. Mann kann auch den Curaslicer in RepetierHost einbinden und damit slicen.
Anders kannst du auch mit Cura dein Model slicen und den GCode dann in ReptierHost einbinden. Dann hast immernoch das Druckergebnis was du mit Cura gehabt hättest, gehst aber über eine RepetierHost

Dann wäre noch zu klären, wie lange war der Druck hier aktiv bis er gestoppt hat? Warst du dabei anwesend als das passiert ist?
Ich muss auch zugeben, dass ich in letzter Zeit Probleme mit dem Standardnetzteil hatte. Es schien als wäre es kurzzeitig überlastet und ist für eine halbe Sekunde ausgefallen. Habe es daran bemerkt, das meine eingebaut Beleuchtung und alle Lüfter kurz ausgegangen sind und dann wieder an. Der Drucker ist dann aber selbstverständlich stehen geblieben und nicht weitergefahren. Das ist mir auch immer zu unterschiedlichen Zeitpunkten und völlig willkürlich passiert. Sehr ärgerlich wenn es bei einem 3h Druck bei 2h45min passiert... :o
Darauf hin habe ich ein stärkeres Universalnetzteil verwendet und der Fehler trat bisher nicht mehr auf.
Das wäre noch eine Idee, falls du ähnliches verhalten bei dir feststellen konntest.

Gruß
Christian
Benutzeravatar
Christian_Neo
Maker
Maker
 
Beiträge: 59
Registriert: 21. Mai 2015, 20:58
Wohnort: Sachen Anhalt
3D-Printers: NEO

Re: Neo stoppt plötzlich

Beitragvon LyricMaster » 11. Jan 2017, 13:42

Hallo!

Nein, ich habe das aus dem Standart Repetier-Host von German Reprap kopiert, habe das mit Slic3r verwechselt. Ich werde dann nacher nochmal einen Druck starten mit der Echo-Funktion.

Der Druck ist bei beiden Drucken ca nach einer Stunde gestoppt, und dann auch ohne irgendwelchen anderem Probleme. Das Hotend bleibt stehen, der Lüfter bleibt an. Dass das ganze am Modell liegt kann ich ausschließen, da ich das ganze mit verschiedenen Modellen probiert habe. Das Problem tritt, soweit ich das beurteilen kann, meistens bei Drucken auf, die länger dauern, also so 2 Stunden und mehr. Vieleicht hilft euch das ja noch weiter.

Tim
LyricMaster
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 6
Registriert: 9. Jan 2017, 20:35
3D-Printers: Neo

Re: Neo stoppt plötzlich

Beitragvon LyricMaster » 16. Jan 2017, 16:41

Hallo!

Habe es am Wochendende leider nicht geschafft, mal einen Druck zu starten, darum jetzt erst die Antwort.
Habe das selbe Modell mit den selben Einstellungen gestartet und dieses mal auch "Echo" aktiviert.
Der Druck ist wieder an ziemlich genau der selben Stelle angehalten.

Für mich sieht das immernoch nach einem abrupten Stopp des Drucks aus, ohne jegliche Fehlermeldung oder so, aber vieleich könnt ihr damit ja was anfangen.

Tim
Dateianhänge
druckerlog_echo.txt
(102.17 KiB) 4-mal heruntergeladen
LyricMaster
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 6
Registriert: 9. Jan 2017, 20:35
3D-Printers: Neo

Re: Neo stoppt plötzlich

Beitragvon tinnitus » 16. Jan 2017, 17:59

Hi und wie sieht der G-Code um die Abbruchstelle aus? Ist das evtl. was abgeschnitten?
VG Roland

Gesendet von meinem KIW-L21 mit Tapatalk
Benutzeravatar
tinnitus
Enthusiast
Enthusiast
 
Beiträge: 290
Registriert: 4. Mär 2014, 21:42
Wohnort: Wiesbaden
3D-Printers: X400 Dual

Re: Neo stoppt plötzlich

Beitragvon LyricMaster » 16. Jan 2017, 18:07

tinnitus hat geschrieben:Hi und wie sieht der G-Code um die Abbruchstelle aus? Ist das evtl. was abgeschnitten?


Hallo!

Nein, der G-Code sieht komplett in Ordnung aus. Allerdings tritt der Fehler ja auch mit anderen Modellen und anderen Slicern auf, von daher kann man das doch eigentlich sowieso ausschließen oder nicht?

Tim
LyricMaster
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 6
Registriert: 9. Jan 2017, 20:35
3D-Printers: Neo

Re: Neo stoppt plötzlich

Beitragvon Stefan » 17. Jan 2017, 17:57

Hi,
der Rechner darf nicht in den Ruhezustand gehen oder ähnliches. Auch mal ein anderes USB-Kabel testen.

Gruß
Stefan
Stefan
Superuser
Superuser
 
Beiträge: 1123
Registriert: 4. Feb 2014, 11:28
3D-Printers: Stefans Wurstmaschin'

Re: Neo stoppt plötzlich

Beitragvon LyricMaster » 17. Jan 2017, 20:04

Stefan hat geschrieben:Hi,
der Rechner darf nicht in den Ruhezustand gehen oder ähnliches. Auch mal ein anderes USB-Kabel testen.

Gruß
Stefan


Hallo!

Der PC wird während des Drucks nicht anderweitig verwendet, so wie ich es woanders gelesen habe, und er geht auch garantiert nicht in den Ruhezustand. Das habe ich komplett ausgestellt, er bleibt ganz normal an.
Ich habe mittlerweile drei verschiedene Kabel getestet, zum einen das vom Neo, dann eins von einem Drucker und dann noch ein neues, welches ich mir extra dafür gekauft habe.


Tim
LyricMaster
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 6
Registriert: 9. Jan 2017, 20:35
3D-Printers: Neo

Re: Neo stoppt plötzlich

Beitragvon Toxicum » 19. Jan 2017, 06:02

@lyricmaster ich hab Dir eine pn geschrieben.

Gruß.
Benutzeravatar
Toxicum
Maker
Maker
 
Beiträge: 37
Registriert: 27. Mär 2015, 14:08
Wohnort: München
3D-Printers: Protos V2, NEO, X400 Dual.

Re: Neo stoppt plötzlich

Beitragvon mschubi72 » 19. Jan 2017, 07:17

Hallo Tim,

als wäre das verhalten ein "Virus" hatte ich das Problem ebenfalls jetzt zwei mal hintereinander.
(Und das nach 3 Jahren fast störungsfrei :-( )

Mitten im Druck blieb der NEO stehen, Heizbett und Hotend waren weiter an. (Ein Glück war PETG drin, so das auch nach ca. 10 Stunden köcheln im Hotened sich noch etwas extrudieren lies)

Es reichte den USB Stecker zu ziehen, neu anzustecken und den Drucker zu connecten.

Da ich in der letzten Zeit ab und zu mal Zacken in der Temperaturkurve hatte und durch kurzes Antippen der Zuleitungskabel am Hotend alles wieder gut war, vermute ich auch ein Wackelkontakt am Thermistor. Die Firmware hat ein Schutzmechanismus der Art "wenn eine Zeit X geheizt wird, aber die Temperatur nicht steigt, schalte ab, da Fehler".
Vielleicht ist dies unser beider Problem?

Weiss jemand, wass die häufigsten Thermistorprobleme sind? (Ich meine Kabelbruch, Verbindungsstelle oder wirklich Themistor kapputt...)

MfG,
Mike
Hätte Gott gewollt, dass wir uns mit Computer befassen, hätte er uns 16 Finger gegeben - oder 32.
Benutzeravatar
mschubi72
Specialist
Specialist
 
Beiträge: 534
Registriert: 21. Mär 2014, 16:53
Wohnort: Sachsen
3D-Printers: Neo 3D


Zurück zu NEO - German

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 2 Gäste