Problem: Filamantaustritt zwischen Kühlkörper und Heizblock

Der X400 ist als Bausatz und Fertiggerät (erkennbar an der Modellbezeichnung CE) erhältlich

Problem: Filamantaustritt zwischen Kühlkörper und Heizblock

Beitragvon IVH-Ullrich » 17. Feb 2017, 17:01

Hi,

seit einiger Zeit hab ich Probleme, dass, wie oben beschrieben, flüssiges Material an einer Stelle im Druckkopf austritt, an dem es nicht zu gebrauchen ist.

Folgende Parameter liegen vor:

Material: 1,75mm PLA
Ziel Temperatur: 220°C
Vorschub: 0,9
Düse: 0,4mm Messing

Gefühlt druckt der Drucker 3 Stunden ohne Probleme, dann sieht man langsam das Pla am Gewinde vom Heatbreak austreten, über den Heizblock laufen und langsam die Seite runter zur Nozzle und dann pronto verbrannt auf das Zielobjekt.

Laut Hersteller tritt das bei niemand anderem ein - also denk ich muss hier ein Problem vorliegen.
Da der vorher benutzte X350 das gleiche Probleme hatte, der zweite Extruder ebenso, find ich sonderbar.

Nach mehrmaligem Zerlegen konnte das Problem wie folgt eingegrenzt werden.
Das Heatbreak muss im Heizblock auf die Düse auf Stoss gehalten werden. Insofern beide Oberflächen plan sind, dürfte es auch bedingt funktionieren - allerdings findet das Material einen Weg und steigt das Gewinde hoch (!) was mir der Hersteller nicht glauben wollte - ist aber zu belegen.

Argumente, dass die Düse unddas Heatbreak nicht fixiert wurden, können ignoriert werden, da zum einen die Düse noch Gewinde hat und zum anderen das Break als 1. eingerdreht wurde.


Seltsam find ich nun, dass es Heatbreaks von Makerbot 8 gibt, die diesen Schwachpunkt mit einer Art "Röhrchen" oder "Lippe" entgegenwirken - also hab ich nun erstmal von diesen den Kühlkörper und das Heatbreak eingebaut ... Testlauf 14h waren bisher in Ordnung.


Nun meine Frage - hat jemand ein ähnliches Phänomen festestellen können - oder bin ich einfach zu blöd für die Technologie der Idee dahinter?

MfG
IVH-Ullrich
Maker
Maker
 
Beiträge: 11
Registriert: 1. Jul 2016, 18:06
3D-Printers: X350Pro

Advertisement

German RepRap sucht Verstärkung

Re: Problem: Filamantaustritt zwischen Kühlkörper und Heizbl

Beitragvon tschich » 17. Feb 2017, 20:00

ich hatte das selbe problem bei meinem neo drucker. dort war allerdings das problem tatsächlich, dass die mutter welche heatbrake und düse zusammenhält locker war. allerdings nur in heissem zustand! abgekühlt bombenfest. also hab ich un heissem zustand nachgezogen und das problem war gelösst.. weiss nicht ob dir das weiter hilft aber ist vielleicht ein versuch wert... bin mal gespannt was noch für antworten kommen...
gruss mike

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
tschich
Maker
Maker
 
Beiträge: 16
Registriert: 13. Mai 2016, 06:00

Re: Problem: Filamantaustritt zwischen Kühlkörper und Heizbl

Beitragvon maddaFreak » 17. Feb 2017, 20:15

Hallo zusammen,

ja, vor ca. zwei Wochen hatte ich an meinem nun 4 Wochen alten X400CE das selbe Problem.
Aussage Zulieferer "Das währe ja noch nie passiert, German RepRap sei dieses Problem völlig unbekannt!".
Ich gab den Hinweis, das man diese Information hinterlegen sollte, weil sich sicherlich weitere Kunden melden würden.

Naja, ich für meinen Teil befinde das e3D Design mittlerweile als völligen Unfug, will aber jetzt nicht den Rahmen dieser Diskussion sprengen ;)
Jedenfalls habe ich das ganze demontiert, warm laufen lassen, gesäubert und dann den Heatbreak mit zwei gekonterten Muttern mit "sanfter Gewalt" wieder eingeschraubt. Siehe da, alles wieder gut.

An meinem Heatbreak war so etwas wie eine Dichtpaste, eventuell könnte Teflondichtband hier auch helfen, habe ich aber noch nicht ausprobiert.

Aus früherer privater Erfahrung mit dem e3D Kopf kann ich das Verhalten dieses nur bestätigen, wenn die quasi homöopathische Dichtfläche nicht ordentlich sitzt, dann ist das Ergebnis ... naja ... nicht gut ;)

Mit freundlichen Grüßen

madda
maddaFreak
Maker
Maker
 
Beiträge: 36
Registriert: 15. Feb 2017, 11:11
3D-Printers: X400CE

Re: Problem: Filamantaustritt zwischen Kühlkörper und Heizbl

Beitragvon tschich » 17. Feb 2017, 20:22

ok.. bei mir wars kein e3d.. hat mein neo nicht.. leider auch der x400 nicht.. ist noch die ganz alte version.. daher mein tipp vielleicht nicht sooooo hilfreich

https://www.instagram.com/3dndrone/
https://www.pinterest.com/3dndrone/
https://m.youtube.com/channel/UChv_APTXOFZ1ML57P-fFu8A
[ENVELOPE] 3dndrone@gmail.com
tschich
Maker
Maker
 
Beiträge: 16
Registriert: 13. Mai 2016, 06:00

Re: Problem: Filamantaustritt zwischen Kühlkörper und Heizbl

Beitragvon IVH-Ullrich » 17. Feb 2017, 21:30

Thx für die Antworten - natürlich habe ich auch im warmen Zustand nachgezogen, aber metallbleibt haltauf metall.

Dichtband Geht nur wenn die Temperatur ausgehalten wird - glaubhafte wärenursilikon mit 300 grad geeignet ....

Wenn wenigstens einer das reprap gemeldet hatte, dannhaben die nicht alles erzählt ... gut zu wissen.

Mfg
IVH-Ullrich
Maker
Maker
 
Beiträge: 11
Registriert: 1. Jul 2016, 18:06
3D-Printers: X350Pro

Re: Problem: Filamantaustritt zwischen Kühlkörper und Heizbl

Beitragvon maddaFreak » 17. Feb 2017, 22:10

Hallo,

also der Schmelzpunkt von PTFE Dichtband liegt bei 327°C ... sollte für ABS reichen ;D
PEEK wird damit natürlich nicht gehen ... aber ne ... dazu ist der X400CE auch der falsche Drucker ^^

Mit freundlichen Grüßen

madda
maddaFreak
Maker
Maker
 
Beiträge: 36
Registriert: 15. Feb 2017, 11:11
3D-Printers: X400CE


Zurück zu X400 / X400CE - German

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast